Kosmetik ab 60


Kosmetik ab 60

Die hormonelle Umstellung des Körpers ist abgeschlossen. Die Haut ist dünner und trockener. Die Barrierefunktion ist gestört. Die Haut neigt verstärkt zu Irritationen und Juckreiz. Die Regenerationsfähigkeit ist wesentlich geringer. Es findet sich vor allem altes Kollagen in der Haut. Die Konzentration an Hyaluronsäure ist gering und damit die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern, massiv reduziert. Die Haut wirkt schlaff, dünner und spröder. Das Unterhautfettgewebe ist geringer. Erweiterte Äderchen zeigen sich ebenso wie Pigmentstörungen. Tiefere Falten und Hängebäckchen prägen das Gesicht.

Empfehlungen zur Kosmetik:

  • Klassiche Kosmetik zur Ausreinigung der Haut, feuchtigkeitsspendende und
    durchblutungsfördernde Gesichtsmasken und Massagen
  • Apperative Kosmetik wie Mesotherapie, Ultraschall, Mikro-Needling, fraktionierte Radiofrequenz zur Hautauffrischung, Faltenreduktion und AntiAging
  • Jet-Peel zur tieferen Einbringung von Hyaluronsäure und AntiAging-Wirksubstanzen
  • Radiofrequenz-Hautstraffung